10 Gedanken zu “HW#129 mit Michael Stürzenberger”

  1. Zum Zentrum für und so weiter ist mir etwas eingefallen:

    Sie überschreiten eins nach dem anderen Gesellschaftliche Konventionen sind sich aber nicht bewusst das wenn Einer es darf, dürfen es Alle!

    Eine gute Gegenaktion wäre allen Politikern die für die Rassenmigration sind Bilder und Namen der Todesopfer vor die Fenster zu platzieren.
    Denn Ihre Politik hat in direkter Konsequenz zu den Morden geführt.

    Das wäre so köstlich.

  2. Die Aussage von Michael das die meisten deutschen vom Holocaust nichts wussten ist einfach Bullshit, zwar hat da Kasper schon nachgesetzt und seine Aussage zum Teil relativiert, dennoch muss man eindeutig sagen das die deutschen zur NS Zeit 1+1 nicht zusammenzählen wollten, damit sie ihr Gewissen beunruhigen und natürlich geben die Zeitzeugen im Gespräch mit Michael ungerne zu, gewusst zu haben in welche richtung es geht. Das es keine Erbschuld gibt, ist natürlich klar, aber das die Mehrheit der Deutschen damals aufrichtig keine Ahnung hatte, kann mir keiner erzählen

    1. Wusste Helmut Schmidt etwas davon?Er sagte nein.Glaubst du Helmut Schmidt hat gelogen?Er hat auch mal gesagt das er das erste mal paar Monate vor Ende des Krieges von einem KZ hörte und das auch nur weil sie in der Nähe lagen.

      Es gibt auch aussagen von Juden-die glaubten auch nicht das sie ermordet werden als sie schon im Lager waren.

      Frag doch mal jemanden auf der Strass ob er weiss was in China mit den Uighuren passiert,oder mit Christen in Nordkorea.Und jetzt herrscht kein Krieg.Frag einen Kiffer ob er weiss das wegen Gras jedes Jahr tausende Menschen ermordet werden.
      Frag irgendwen ob er weiss das in Afrika Albinos geschlachtet werden und ihre Körperteile zu Zauberzwecken verkauft werden.

      Bis 1938 sind hundertausende Juden durch und nach Deutschland geflohen-aus dem Osten.Als Polen zwischen D. und der UDSSR aufgeteilt war flohen die hälfte der Juden aus dem von der UDSSR besetzten Teil in den deutschen.

      Noch ein Beispiel:In der UDSSR wurden die Eltern eines Mädchens in den GUlag verbannt weil sie vor Hunger 2 Kartoffeln geklaut hatten.Das Mädchen dachte Onkel Stalin könnte das doch nicht wollen und schrieb einen Brief,zack war sie auch im Lager.Warum wusste sie das nicht?

      Man sollte auch bedenken das Juden ja zuerst nur mehr oder weniger zur Ausreise gezwungen wurden,nach Palästina.

      “In a car from Germany to Palestine

      It may be slightly difficult to understand today, but in the beginning of the Nazi rule in Germany, way before anyone could have imagined the horrors that would be committed by the German people, there were some Zionist Jews who saw Hitler’s political doctrine as an advantage. The Nazis didn’t conceal their desire to get rid of Germany’s Jews, and some Zionists saw it as an opportunity to boost the rate of Jewish immigration from Germany to the Briths Mandate of Palestine, Land of Israel. One of them was Dr. Kurt Tuchler, a German Jewish judge and an active member of the Zionist Federation of Germany.

      Even before Adolf Hitler was named chancellor, the Federation decided to contact Nazi Party officials who they thought might support the Zionist goal. Tuchler turned to Leopold von Mildenstein, who was in charge of the Jewish Desk at the in the security service of the SS and was known for his journalistic writing.”
      https://www.ynetnews.com/articles/0,7340,L-5072424,00.html Israelische Zeitung Und du wärst,bei wahrscheinlich 60-80 Stunden Arbeit die Woche dahinter gekommen?Ach da fällt mir ein,als in China 70 Millionen Menschen verhungert sind und in Kambodscha 1/4 der Bevölkerung ermordet wurde gingen im Westen die Studenten für Mao und Pol Pot auf die Strasse!!!Menschen die vom Massenmord im K. erzählten wurden als Spinner ausgelacht.

  3. Wenn man versucht, die Lager plakativ darzustellen, kann man schon verrückt werden..

    Aus linker Sicht hassen die Rechten Homosexuelle, Moslems, Juden und natürlich Linke.
    Aus rechter Sicht hassen die Linken Homophobe, Islamophobe, Antisemiten und natürlich Rechte bzw. Nazis.

    Aus rechter Sicht hassen Moslems Homosexuelle und Juden.
    etc. etc.

    Die “neuen” Rechten (wie Stürzenberger) sprechen sich offen gegen Homophobie und Antisemitismus aus und haben demnach vermeintlich mehr Schnittstellen mit Linken als Linke es ihnen je zugestehen würden.

    Würde gerne mal eine mathematische Gleichung sehen, die die oben genannten, plakativ veranschaulichten, aber nur von mir angerissenen Schnittmengen ZUENDE GEDACHT auflöst.

  4. Ach wie herlich, verfolge Stürzi seit seinem Interview mit Oscar Freysinger. Durch das schauen seiner Vids wurde mir damals DVA bei YT empfohlen. Ja ernsthaft es hab ne Zeit da wurden einem Shlomos Vids bei YT empfohlen. Leider konnte ich mal wieder nicht live dabei sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




Enter Captcha Here :